Drucken

BildFalschgeld1

Wie in den Jahren zuvor gelang es uns, Mitarbeiter der Deutschen Bundesbank im Februar zu uns nach Nettetal einzuladen, um mit den Auszubildenden des ersten Lehrjahres im Einzelhandel eine Schulung zur Erkennung von Falschgeld durchzuführen.

Den sehr interessierten Auszubildenden erklärte Herr Malina (Mitarbeiter der Bundesbank) in einem 45-minütigen Vortrag zunächst den Kreislauf des Bargeldes und zeigte dabei auf, wie sich Falschgeld verbreitet.

Anschließend erhielten alle Auszubildende einen echten 50-Euro-Schein, anhand dessen Herr Malina die Sicherheitsmerkmale aufzeigte und die Auszubildenden aufforderte, sich diese anhand des ausgeteilten Scheins selbst anzuschauen.

 

Im dritten Teil der ca. 90-minütigen Veranstaltung teilten die Mitarbeiter der Bundesbank „echtes“ Falschgeld aus. Anhand der falschen Scheine konnten die Schülerinnen und Schüler nun das zuvor erworbene Wissen anwenden und herausfinden, welche Sicherheitsmerkmale auf den „Blüten“ fehlten.

Am Ende erhielten alle Auszubildende eine Broschüre. Das echte und falsche Geld mussten die Schülerinnen und Schüler jedoch wieder einmal zurückgeben.