Drucken

Die Nahrungstechnik umfasst die vier Ausbildungsberufe:

In der Ober- und Mittelstufe gibt es jeweils vier Fachklassen. In der Unterstufe sind es aktuell drei Klassen, da die Fleischer/-innen und Fachverkäufer/-innen im Fleischerhandwerk in einer Klasse zusammen beschult werden.
 
 

Unser engagiertes Lehrerteam besteht aus Herrn Eggert / Frau Schmitz zuständig für die Fleischer/-innen, Frau Bernhardt / Frau Schmitz zuständig für die Fachverkäufer/-innen im Lebensmittelhandwerk Schwerpunkt Fleischerei, Frau Praße zuständig für die Bäcker/-innen und Frau Joksch zuständig für die Fachverkäufer/-innen im Lebensmittelhandwerk Schwerpunkt Bäckerei. Verstärkt werden wir zusätzlich durch unsere engagierten Fachpraxislehrer Frau Kühnel (Bereich Bäckerei) und Frau Theißen-Schopohl (Bereich Fleischerei)und weitere Fachlehrer/innen in allgemeinbildenden Fächern.
 
 

Ausbildung vollzieht sich am günstigsten in vollständigen Handlungen, soll sie dauerhaft Tiefenwissen und Handlungskompetenz bewirken. So wird bei uns „learning by doing“ groß geschrieben. Jede Klasse hat 1 1/3 Berufsschultage mit je 8 Stunden in der Woche.  Für die Fachpraxis (2. Berufsschultag) werden dafür die Klassen in kleine Lerngruppen aufgeteilt, um die erlernte Fachtheorie in praktischen Übungen umzusetzen und das zu üben, wozu im stressigen Alltag der Betriebe manchmal die Zeit fehlt. Im Vordergrund des theoretischen sowie des fachpraktischen Unterrichts stehen die fachliche und allgemeinbildend Grundbildung und eine gezielte Vorbereitung der Schüler auf die Zwischen- und Abschlussprüfungen, welche teilweise in unserem Nahrungslabor stattfinden.So erzielten Schüler unserer Bildungsgänge in den letzten Jahren hervorragende Ergebnisse bei Kammer-, Landes- und sogar Bundeswettbewerben. Wir leben eine gute Zusammenarbeit mit unseren dualen Ausbildungspartnern, den Innungen in Krefeld, Viersen, Mönchengladbach und der Kreishandwerkerschaft Niederrhein.

Mit anderen Berufskollegs sind wir in einem kollegialen Austausch. Außerdem bildet Frau Praße auch Meister in der Handwerkskammer Düsseldorf aus. Die Unterstützung der Innungen erfahren wir regelmäßig an Tagen der offenen Tür am RMBK. So beteiligen wir uns gerne an Aktionen der verschiedenen Innungen, zum Beispiel bei der Stollenprüfung sowie dem jährlichen Präsentationswettbewerb der Bäcker und Verkäuferinnen, sowie der berühmten Schinkenprüfung und unterschiedlichen Fachseminaren der Fleischerinnung.

Aber grau ist alle Theorie, wer sich ein farbiges Bild machen und mehr über Berufe im Lebensmittelhandwerk erfahren möchte, kann uns im Nahrungslabor, der Lehrküche oder in den Klassenräumen des Altbaus in K56 – K59 besuchen jederzeit gerne. Link zu den Lehrplänen: www.bibb.de