Drucken

Duale Ausbildung

Das Rhein-Maas Berufskolleg bietet im Fachbereich Fahrzeugtechnik  Berufsschulunterricht  für die folgenden 3,5-jährigen Ausbildungsberufe an:

Kraftfahrzeugmechatroniker/-in
mit den Schwerpunkten
- PKW-Technik
- Nutzfahrzeugtechnik
- System- und Hochvolttechnik

Mechatroniker/-in für Land- und Baumaschinentechnik

Momentan werden die beiden Ausbildungsberufe in jeweils zwei Klassen beschult. Die verschiedenen Schwerpunkte der Kraftfahrzeugmechatronik werden bis auf einige Stunden in der Oberstufe gemeinsam unterrichtet.

Berufsschultage
1. Ausbildungsjahr 2. Ausbildungsjahr 3. Ausbildungsjahr 4. Ausbildungsjahr
im ersten Halbjahr einen Berufsschultag
im zweiten Halbjahr zwei Berufsschultage
im ersten Halbjahr einen Berufsschultag
im zweiten Halbjahr zwei Berufsschultage
im ersten Halbjahr zwei Berufsschultage
im zweiten Halbjahr einen Berufsschultag
im ersten Halbjahr einen Berufsschultag
jeweils 8 Unterrichtsstunden jeweils 8 Unterrichtsstunden jeweils 8 Unterrichtsstunden jeweils 8 Unterrichtsstunden

Seit dem Schuljahr 2014/2015 unterrichten wir in den Räumen des neuen Ausbildungszentrums Fahrzeugtechnik.

Es umfasst ein Hydrauliklabor, zwei Labore für die Arbeit an elektrischen und elektronischen Komponenten, 5 Klassenräume und eine Ausbildungswerkstatt.

Es stehen insgesamt 8 PKW-Arbeitsplätze mit 4 Hebebühnen zur Verfügung. Eine weitere Hebebühne kann Fahrzeuge bis 40 Tonnenheben.

Bremsenprüfstände für NFZ und PKW, Anlagen zur elektronischen Achsvermessungen und Stoßdämpferprüfung, sowie ein Allrad-Leistungsprüfstand komplettieren eine der derzeit modernsten Ausbildungswerkstätten Deutschlands.

Mehr als die Hälfte aller Werkstattarbeiten umfassen das Finden von Fehlern in elektronischen Komponenten. Deshalb ist ein wichtiger Schwerpunkt des Unterrichts an unserem Berufskolleg die enge Verknüpfung von Theorie und Praxis, vor allem im Bereich der Fehlerdiagnose.

Der Unterricht in den Laboren und Klassenräumen vermittelt die theoretischen Grundlagen. In der Ausbildungswerkstatt müssen die Schülerinnen und Schüler unter realen Bedingungen echte Fehler finden.

Unsere Testwagenflotte besteht zurzeit u.a. aus Fahrzeugen von Mercedes (600 CL, 220 CDI, 350 CGI) von VW (Touran, New Beetle Cabrio), von Audi (A5, Q7) und einem BMW 135i.  

Schüler mit dem Schwerpunkt Nutzfahrzeugtechnik führen die Fehlersuche  an einem Mercedes Atego 716 mit aktueller Euro 6 Abgasnorm durch.

Für den Schwerpunkt System- und Hochvolttechnik steht ein Audi Q5 Hybrid zur Verfügung.

Die Mechatroniker/-innen für Land- und Baumaschinentechnik können derzeit an einem Fendt 516 auf Fehlersuche gehen.

Die gute Zusammenarbeit mit den Ausbildungsbetrieben und der Innung des Kfz-Gewerbes Kreis Viersen hat hier eine lange Tradition. Seit Jahren werden in den Räumen der Schule im Auftrag der Innung  die Gesellenprüfungen des KFZ-Handwerks durchgeführt.
Die Kooperation setzt sich fort durch die fachliche Ausbildung für  Meister im KFZ-Handwerk für die Handwerkskammer Düsseldorf.